Ins Dreiland ankommen

Alle Wege führen ins Dreiland. Egal auf welchem Weg, Sie erreichen leicht Ihr Ziel.

Mit dem Auto

In der Dreilandregion laufen zahlreiche französische, deutsche und schweizerische Autobahnen zusammen.

Von der französischen Seite kommt man von Paris / Straßburg über die A35 und von Lyon / Belfort über die A36 in die Region.

Von Deutschland aus nimmt man die A5 von Karlsruhe / Freiburg.

Aus der Schweiz bringen einen die A2 und die A3 nach Basel.

Mit dem Zug

Die Städte Mulhouse, Saint-Louis, Basel und Lörrach sind erreichbar mit dem französischen TGV und TER. Zahlreiche weitere Städte sind ebenfalls an das Zugnetz angeschlossen. Informationen und Reservierungen unter:

Ungefähre Fahrzeiten

  • Paris-Mulhouse (3 Std.)
  • Lyon-Mulhouse (3 Std.)
  • Genf-Basel (2 Std. 50 Min.)
  • Zürich-Basel (1 Std.)
  • Karlsruhe-Basel (1 Std. 45 Min.)
  • Karlsruhe-Lörrach (2 Std.)

Mit dem Fahrrad im Zug

In zahlreichen Zügen können Fahrräder gratis oder mit Reservierung mitgenommen werden. Die Konditionen variieren je nach Netz. Informieren Sie sich vor Abfahrt:

Mit dem Flugzeug

Der EuroAirport Basel Mulhouse Freiburg ist ein internationaler Flughafen. Zwischen Basel und zahlreichen europäischen Städten gibt es jeden Tag Flüge.

Shuttlebusse bringen Reisende in nur 10 bzw. 20 Minuten zum Bahnhof von Saint-Louis und Basel.

Außerdem kann man bei verschiedenen Agenturen vor Ort auch einen Mietwagen nehmen oder ein Taxi.

Mit dem Bus

Mehrere Busunternehmen sind in der Dreilandregion tätig.

Mit dem Fahrrad

Ob über den EuroVelo 5 Via Romea Francigena, den EuroVelo 6 Atlantik – Schwarzes Meer oder den EuroVelo 15 entlang des Rheins – all diese Wege bringen Sie in die Dreilandregion.